Unterricht im Wald



Unterricht im Wald

Am vergangenen Freitag, 22.06.2018 hat sich der Bio-Kurs des Jahrgangs 7 der Käthe-Kollwitz-Schule wieder wasserfest angezogen. Diesmal ging es darum, den Wald zu erkunden. Angeleitet wurden die SchülerInnen durch die Kurslehrerin Frau Riechmann, unterstützt durch die Referendarin Frau Erdmann und das Team von LUMBRICUS., dem Umweltbus der Natur- und Umweltschutzakademie NRW.

Während der drei Phasen des Unterrichts im Wald haben die SchülerInnen zunächst Material gesammelt und Messungen durchgeführt, dann die Proben im Labor im Bus untersucht und schließlich alle Ergebnisse dokumentiert. So konnten sie den Zustand und die Entwicklung des Waldbodens erkennen und verstehen. Im Einzelnen wurde dabei eine Laubstreuleiter untersucht, die Stufen der Blattzersetzung gesichtet und geordnet, Bodenprofile erstellt und ausgewertet, Bodentiere gesammelt, gezeichnet und bestimmt.

Auch wenn das Wetter an diesem Frühsommermorgen so gar nicht mitgespielt hat, war es eine gelungene Veranstaltung und die SchülerInnen des Biokurses kamen begeistert aus dem Klassenzimmer Wald nach Hause. „Gerade in Bio macht Unterricht draußen viel mehr Spaß. Das ist dann nicht so theoretisch. Wir finden es besser, wenn wir die Sachen auch selber sammeln können und nicht nur etwas angucken, was die Lehrer vorher mitgebracht haben.“ Das war das Fazit der SchülerInnen und auch Frau Riechmann und Frau Erdmann kamen mit sehr zufriedenen Gesichtern am Freitagmittag zurück in die Schule.

 


Comments are closed.