Community Dance Minden


Ziele:

  • Jugendliche begeistern für eine aktive und kreative Auseinandersetzung mit
    Tanz und Musik.
  • Zusammenführung der Jugendlichen, aus allen sozialen Schichten und
    unterschiedlichen Schultypen, schulform- und schichtübergreifend, die sich
    in ihrem normalen Alltag selten oder gar nicht begegnen.

Vielen Kindern und Jugendlichen aus bildungsfernen Schichten ermöglicht das Projekt eine erste aktive Begegnung mit Kultur und setzt so Leitziele des 2008 vom
Land Nordrhein-Westfalen ausgezeichneten „kommunalen Gesamtkonzepts für kulturelle Bildung“ der Stadt Minden – insbesondere den Anspruch, Jugendliche
unabhängig vom sozialen Hintergrund Teilhabe an Kultur zu ermöglichen – paradigmatisch in die Praxis um.

Kleine Gruppen trainieren in Trainingsblocks unter Anleitung des Choreografen und Regisseurs Miguel-Angel Zermeño Choreografien, die schließlich zu einem
Gesamtwerk zusammengeführt werden. Parallel studieren die Chöre der Mindener Marienkirche das Musikwerk ein. Das Tanzensemble und die Chöre werden von
Gesangssolisten und -solistinnen und vom Jungen Philharmonischen Orchester Niedersachsen unterstützt. Den Höhepunkt des Projekts stellt die Aufführung des
gemeinsam Erarbeiteten in der Mindener Kampa-Halle dar – eine unvergessliche und mögliche Impuls setzende Erfahrung für die jungen Tänzerinnen und Tänzer.

Die aktuelle Tanzgruppe (Schuljahr 2016 / 2017):

Selfie 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bisherige Community Dance Projekte an der KKS:

Community Dance Minden 2017: Jubiläum 10 Jahre Tanggala

Community-Dance-2016-1 Community-Dance-2016-2 Community-Dance-2016-3

 

 

 

 

 

 

 

Community Dance Minden 2010: Verdi Requiem – Hommage an das Leben – Zeitrahmen :Januar bis September 2010
Die Auseinandersetzung mit dem Tod auf unterschiedlichen Ebenen tänzerisch und theoretisch fand in der Aufführung ihren Höhepunkt. Damit wurde zum ersten
Mal das Verdi-Requiem, eines der größten und populärsten Werke der sinfonischen Chorliteratur, als eine Community-Dance-Produktion aufgeführt. 170 Schülerinnen
und Schüler von 11 Schulen tanzten, begleitet durch Chor (200 Sänger und Sängerinnen) und Orchester (Großes Sinfonieorchester), Bühnenbild, Licht- und
Tontechnik, diese Uraufführung.

Dance 2010 - 1 Dance 2010 - 2 Dance 2010 - 3

 

 

 

 

 

 

Community Dance Minden 2009 „Schritt für Schritt – Stück für Stück“ – Zeitrahmen Februar bis Juni 2009
Es wurden dezentrale Workshops durchgeführt, die die Bedürfnisse und Möglichkeiten der einzelnen Schulen berücksichtigten. Jedes Schulprojekt wurde
Dance 2009 - 2voDance 2009 - 1n einem Tänzer bzw. einer Tänzerin professionell begleitet. Schon zu Beginn der Proben war klar, dass von der Hip-Hop-Formation bis zum Bauhaus-Ballett eine
große Bandbreite von tänzerischen Stilen geprobt und aufgeführt werden wird. Die Bausteine fügte Miguel Angel Zermeño zu einem harmonischen Ganzen zusammen
und verband sie durch eine Eingangs- und Abschlusschoreografie. Die jungen Tänzerinnen und Tänzer nahmen das Publikum mit auf eine Reise um die Welt, die
begeisterte.

  • Jg 6 ( 12 Mädchen) : Ausdruckstanz „Nebel von Avalon“
    – mystische Bretagne
  • Jg 8 ( 4 Jungen + 5 Mädchen) : Hip-Hop „Schwarz und Blau“
    – Paris / Berlin

 

Community Dance Minden 2008: „Carmina Burana“ von Carl Orff – Zeitrahmen Februar bis August 2008

Dance 2008 Dance 2008-2Dance 2008 - 3

 

 

 

 

 

 

Kooperationspartner sind …
Schulen unter der Leitung von Cordula Küppers und Anne Buchalle:

Freie Waldorfschule
Freiherr-von-Vincke-Realschule
Hauptschule Minden-Süd
Hauptschule Todtenhausen
Herder-Gymnasium
Käthe-Kollwitz Realschule
Kuhlenkampschule
Kurt-Tucholsky-Gesamtschule, Innenstadt
Kurt-Tucholsky-Gesamtschule, Dankersen
Ratsgymnasium
Wichernschule

Chöre:
Kammerchor, Kantorei, Jugendkantorei und Singschule der St. Marienkirche

Orchester:
Junges Philharmonisches Orchster Niedersachsen
Choreograph Miguel Angel Zermeno
Musikalische Leitung und Dirigent: Manuel Doormann

Organisation: Kulturbüro der Stadt Minden – Ansprechpartnerin: Ulrike Faber-Hermann