Individuelle Förderung und Differenzierung


Differenzierung bezeichnet die Bemühungen, durch organisatorische und methodische Maßnahmen den individuellen Begabungen, Fähigkeiten, Neigungen und Interessen einzelner Schüler oder Schülergruppen innerhalb einer Klasse gerecht zu werden. Differenzierung kann als Individualisierung des Lernens in einer größeren Lerngruppe begriffen werden.

Mit diesen Aussagen wird bereits deutlich, dass der Förderunterricht an unserer Schule mehr ist als nur die Förderung in Deutsch, Mathematik und Englisch. Es ist uns wichtig, Jugendliche auf ihr zukünftiges Leben vorzubereiten – durch fundiertes Grundwissen und ein breites Spektrum an Fähigkeiten und Kompetenzen, aber auch durch die Einübung der Schlüsselqualifikationen Teamfähigkeit, Kreativität, Entwicklung von Problemlösestrategien und die Fähigkeit zu selbständigem und eigenverantwortlichem Lernen.

Die Lehrerinnen und Lehrer fördern alle Schülerinnen und Schüler umfassend (vgl. SchulG §57 Abs. 1). Nur so können wir die Entfaltung der Person, d. h. des selbständigen, eigenverantwortlichen Handelns (vgl. SchulG §2, Abs. 3 und 4) erreichen.

 Hier geht´s zum Förderkonzept der Käthe: 2-1-3 fachbezogene Förderung